Servicetipps für Ihre Leinwanddbilder

Randwahl
Nachspannen von Fotos auf Keilrahmen

Randwahl bei Foto auf Leinwand

Die Randwahl ist ein Werkzeug unseres Bestellformulars, dessen Voreinstellung in den meisten Fällen nicht verändert werden muss. Die Voreinstellung "Spiegelung" eignet sich für alle Leinwanddrucke und ist rundweg zu empfehlen.

Spiegelung bedeutet, dass der Rand des Fotos, der um den Holzrahmen herum geklappt wird, zuvor kopiert und seitenverkehrt an das Foto angesetzt wird.
Der Effekt: Ihr Motiv bleibt vollständig erhalten (siehe Bild 2).

Originalbild Fotoleinwand

Bild 1: Originalbild

Spiegelung Leinwand

Bild 2: Spiegelung 
Das grüne Tuch bleibt vollständig sichtbar. Der Abstand zwischen Knie und Rand bleibt gleich.

Motiv über Rand Foto auf Leinwand

Bild 3: Motiv über Rand 
Das grüne Tuch wird teilweise um den Rand geklappt.Das Knie kommt näher an den Rand. Der Fuß wird abgeschnitten.

Motiv über Rand

Wenn Sie ein Foto auf Leinwand drucken möchten, das einen Randbeschnitt zulässt, z.B. eine Landschaft mit viel Himmel und Strand, können Sie auch diese Randwahl verwenden.

Der Effekt: 2 cm auf jeder Seite Ihres Motivs (4 cm bei Galerierahmen) werden dann über den Holzrahmen umgeschlagen und gehen vom Motiv verloren (siehe Bild 3).

Weiß

Sie können den Rand des Leinwanddrucks auch weiß lassen. Diese Option empfehlen wir nur, wenn die Ränder des Fotos, das auf Leinwand gedruckt werden soll, bereits weiß sind, oder wenn sich im Randbereich Rahmen oder ähnliches befinden.

Nachspannen von Fotos auf Keilrahmen

Wir möchten, dass Sie an Ihrer Fotoleinwand lange Freude haben. Alle Fotoleinwände werden in Handarbeit hergestellt und auf einen Echtholzrahmen aufgespannt. Durch wechselnde Temperaturen im Wohnbereich kann sich die Spannung der Fotoleinwand mit der Zeit verringern. In den meisten Fällen ist das überhaupt nicht zu bemerken, solange die Bilder an der Wand hängen.Trotzdem fügen wir unseren Leinwanddrucken ein Set mit Keilen bei, die zum Nachspannen benutzt werden können. Belassen Sie die Keile am Besten hinter dem Bild, falls sie diese einmal verwenden möchten.

Und so einfach geht das Nachspannen:

Legen Sie das Bild auf eine flache Unterlage. Am besten auf eine Decke, so dass es nicht zerkratzt werden kann.
Vor dem Einschlagen der Keile legen sie ein Stück Pappe unter, falls Sie daneben zielen.

Schlagen Sie die acht Keile in die vorgesehenen Öffnungen bis sich die Holzleisten ein wenig auseinander bewegen (Bild 2). Durch diese Bewegung wird die Spannung der Leinwand erhöht und Ihr Druck wird wieder straff wie am ersten Tag.

Nachspannen von Fotos auf Leinwand

Bild 1: Sie brauchen nur einen Hammer ...

Nachspannen von Fotos auf Fotoleinwand

Bild 2: Je größer die Spalte, desto straffer die Leinwand.

 

Logo PayPal Logo Sofortüberweisung TÜV-Süd-Siegel für myarto.de Leinwanddruckerei - geprüftes Zahlungssystem